"Wer trägt Hacher?"

 10177534 10203689961112408 152124724786162943 n  Aris Varvaroussis

Aris Varvaroussis ist ein griechisch-deutscher Rennfahrer. Seine Rennkarriere begann 2004 mit dem Kartfahren. Bis 2010 fuhr er erfolgreich Kart und startete an renomierten europäischen Meisterschaften.

2012 folgte der Schritt in die Lamborghini Super Trofeo. Er startete für das tschechische Team "Charouz Racing". Zusammen mit seinem Teamkollegen Petr Charouz wurde er als Rookie 2. in der Amateurbewertung. 2013 ist Aris sporadisch bei 2 Rennen mit "Bonaldi Motorsport" im Lamborghini unterwegs gewesen, und konnte sich durch Podestplatzierungen für 2014 empfehlen. 2014 fährt Aris erneut die gesamte Lamborghini Super Trofeo Saison mit "Bonaldi Motorsport".

 


 

K800 Foto 5   Alexandra Carrera Irmgartz

Alexandra Carrera Irmgartz sammelte schon früh Motorsporterfahrung, denn bereits mit 5 Jahren fuhr sie Motorrad und Kart. Die ersten Erfahrungen im Tourenwagensport sammelte sie bei einigen Trackdays mit einem Porsche 964 RS 3,6l Cup und Porsche 964 RSR 3,8l.

Im Mai 2010 fuhr sie ihre erste Rennveranstaltung im Rahmen der Spezial Tourenwagen Trophy (STT) auf der Grand Prix Strecke des Nürburgring. Gleich in ihrem ersten Jahr gewann Alexandra zum ersten mal den Titel in der Juniorenwertung.

In dem darauffolgenden Jahr fuhr Alexandra ihre erste komplette Saison als eingeschriebene Telnehmherin in der STT. Sie pilotierte ihren Porsche 964 RS am Ende der Saison auf einen respektablen 4. Platz in der Meisterschaft. Zudem gewann sie die Klasse der luftgekühlten Porsche sowie den zweiten Titel in der Juniorenwertung.

Auch in der Saison 2012 startete Alexandra wieder mit dem Porsche 964 RS in der STT. Nach einem erneut sehr erfolgreichen Jahr konnte sie wie bereits im Jahr davor den 4. Platz in der Meisterschaft holen. Weiterhin sicherte sie sich den 2. Klassensieg der luftgekühlten Porsche und den 3. Juniorentitel in Folge.


 

claudius_specht    Claudius Specht-The essence of speed juggling

Claudius Specht erlernte bereits mit sieben Jahren des Jonglieren in einem Schweizer Jungen- Circus.  Neben Schulausbildung und einer Lehre zum Feinmechaniker verschrieb er seine ganze Freizeit dem Training.  (Read More)

 

 


 

     

 

 

 

 

 

 

   Kris Heidorn

Der Weg von 5 PS zum Ziel von 500 PS

Der weg ist das ziel und dabei aus jeder Situation das Beste machen.  Ein Leitspruch für die bisherige erfolgeriche Motorsportlaufbahn des 21-jährigen Kris Heidorn aus Wunstorf.  Angefangen hat dieser Weg im zarten Alter von fünf Jahren in einem Slalom-Kart des KCL-Luthe auf dem Schoß seiner Schwester Swantje und ab da war er mit dem Motorsportvirus infiziert.  Heidorn's Kart-Karriere nahm umgehend Fahrt auf.  Von 1996 bis 2003 fuhr er für den Automobil-Club-Wunstorf etliche Meistertitel ein, so wurde er u.a. Deutscher Vizmeister und qualifizierte sich fünfmal für die Endläufe zur Deutsch-en ADAC Kart-Slalom-Meisterschaft.  Im Jahr 2004 wechselte er in den Kart-Rennsport und holte sich auch heir nationale und internationale Erfolge wie u.a. mit dem Gewinn das Goldpokals von Deutsch-land und gehörte damit zu den Besten in Deutschland.  (Read More)

 

 


   Anna Wörner


 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Mario Kotaska

 


 

  Florian Gruber